Share

Einladung ins Gewerkschaftshaus

16.02.2012
"Doppelgast" so heißt das Stück, welches vom Alevitischen Kulturverein aufgeführt wird.

"Ayse spricht nicht viel. Meistens sagt sie gar nichts, während ihr türkischer Mann Hasan und der deutsche Nachbar Helmut versuchen, sich als ungleiche Nachbarn näher zu kommen. . . . .

Einladung

Bildergalerie

 

Tag gegen Rassismus 2011

22.03.2011
"Integriert und intrigiert" - "Tag gegen Rassismus"

Frankfurter Kabarettist Sinasi Dikmen hält Deutschen und Türken den Spiegel vor
Im vollbesetzten Lebenstedter Gewerkschaftshaus brillierte am "Tag gegen Rassismus" der Frankfurter Kabarettist Sinasi Dikmen. Sein 100-minütiges Programm wurde immer wieder durch Applaus unterbrochen. Dikmen punktete mit sorgfältig formulierten Bosheiten, die keinen Anspruch darauf erhoben, politisch korrekt zu sein. Dabei hielt der Künstler sowohl seinen türkischen Landsleuten als auch den kleinmütigen Teutonen, unerbittlich den Spiegel vor. Zu Beginn der Veranstaltung setzte sich Gewerkschaftssekretär Frank Raabe-Lindemann in seiner Begrüßung mit dem Thema Integration auseinander. Er verurteilte die "unsägliche Diskussion in den Reihen der CDU/CSU über die Frage, was denn die Leitkultur in Deutschland sei. "Unsere Leitkultur sei Demokratie und Menschenrechte und sonst nichts, keine religiösen Auffassungen und auch keine Ideologien", so Raabe-Lindemann weiter. "Respekt - Kein Platz für Rassismus" – so lautet die Botschaft auf dem Metall-Schild, dass seit dem Tag gegen Rassismus am Eingang des Gewerkschaftshauses angebracht ist. Mit diesem Schild sollen in den nächsten Wochen möglichst viele Belegschaften für die Botschaft "Respekt!" sensibilisiert, zum Nachdenken und zum Handeln aufgefordert werden.

Bildergalerie

 

Tag gegen Rassismus 2010

12.04.2010
Im vollbesetzten Saal des Lebenstedter Gewerkschaftshauses stand der Auftritt des „Vater des Migrantenkabaretts“ – Mussin Omurca – im Mittelpunkt des Geschehens. Omurca ist ein deutsch-türkischer Kabarettist. Neben dem deutschen Kleinkunstpreis 1987 und dem deutschen Kabarettpreis 1998 erhielt er mehrere internationale Auszeichnungen als Cartoonist. Fünf Kabarett-Programme hat er derzeit im Angebot, eins davon auf türkisch. In Salzgitter stellte er das Stück „Türkenhimmel“ vor und brachte damit Migranten und Deutsche gleichermaßen zum Lachen, aber auch zum Nachdenken.  Vorher forderte Petra Wlecklick vom IG Metall Vorstand in ihrer Rede, dass im Betrieb und in der Gesellschaft die Voraussetzungen für eine gleichberechtigte Teilhabe von MigrantInnen in allen Lebensbereichen gesichert und geschaffen werden. Diskriminierung und Fremdenfeindlichkeit werden von uns bekämpft, gegenüber Vorurteilen, aufgrund anderer Religionen, Nationalitäten und Hautfarben treten Gewerkschaften argumentativ auf. Frank Raabe-Lindemann zeigt ein Beispiel der „Mövenpick-Spenden an die FDP“ auf, dass politische Entscheidungen in Deutschland käuflich sind. Er forderte das Verbot von Parteispenden und machte sich für das Wahlrecht von MigrantenInnen mit ständigem Wohnrecht in Deutschland stark, auch wenn sie nicht aus EU-Staaten kommen.

Hier geht' zur Bildergalerie

 

Tag gegen Rassismus 2009

02.04.2009
Die IG Metall, Verwaltungsstelle Salzgitter-Peine, organisierte auch in diesem Jahr wieder eine Veranstaltung anlässlich des Tages gegen Rassismus.

Dieser Tag wird von den MatallerInnen alljährlich am 21. März begangen und geht auf einen Beschluss des Gewerkschaftstages aus dem Jahre 1989 zurück.

Der Tag gegen Rassismus soll immer wieder daran erinnern, so Wolfgang Rhode, Mitglied des geschäftsführenden Vorstandes der IG Metall, dass "alle Menschen gleich und gleichberechtigt sind!" Er erläuterte, dass Ausländerfeindlichkeit an vielen Ecken auftaucht und ein Problem in und aus der Mitte der Gesellschaft ist.

Für Unterhaltung sorgte ein buntes Rahmenprogramm. Von der Gruppe "Edelreim-Records" wurden Songs wie "Salzgitter passt auf / Niedersachsen passt auf" oder "Schau nicht weg" vorgetragen. Die türkische Musikgruppe "DIDF" präsentierte türkische Volksmusik. Der Kaberettist "kw. Timm" aus Berlin brachte Ausschnitte aus seinem aktuellen politischen Programm mit musikalischen Gesangseinlagen.

Die Kinderhilfsorganisation "Terre des Hommes" beteiligte sich an dieser Veranstaltung mit einem Infostand.

Für das leibliche Wohl sorgte der Alevitische Kulturverein Salzgitter.

Hier gehts zur Bildergalerie

 

Bunt statt Braun - Tag gegen Rassismus in Salzgitter

20.03.2008
Am 19.03.2008 fand eine Tagesveranstaltung zum Tag gegen Rassismus zum Thema "Integration im betrieblichen Alltag - Anforderungen an die betriebliche Interessenvertretung" statt.
An dieser Veranstaltung haben 24 Betriebsräte und Schwerbehindertenvertretrer teilgenommen. Schwerpunkte waren:

  • die Umsetzung des nationalen Integrationsplanes
  • Ansätze für eine erfolgreiche Gleichstellungspolitik
  • Ausbildungskapazitäten und Inhalte
  • Mitbestimmungs- Beteiligungsrechte der Betriebsräte


Referentin war Kollegin Petra Wlecklik vom IG Metall Vorstand in Frankfurt, Ressort Migration

 

Fotogalerie

Datum: 19.03.2008

Seite 1 von 4
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Seite 1 von 4