Share

Schildanbringung am Infocenter der SZFG

v.l: Julia Borsum, Katharina Kaminski, Jasmin Nitsche, Brigitte Runge und Heidi Voigt.

03.04.2012
Beim diesjähringen Frauentag am 8. März fand eine »Respekt!« Schildanbringung am Infocenter der Salzgitter Flachstahl GmbH statt.

Brigitte Runge, BR-Vorsitzende der Robert Bosch GmbH - Werk Salzgitter, hat als »Respekt!« Botschafterin die Schildanbringung unterstützt. In einer Diskussionsrunde zur Frauentagsfeier erhielt sie großen Beifall für Ihre aktuelle Kandidatur als Geschäftsführerin der IG Metall Salzgitter-Peine.

 

Respekt-Schild jetzt auch über dem Eingang des Lebenstedter Rathauses

09.02.2012
Für Gewerkschaften sei es ein Muss, gegen Rassismus vorzugehen, erklärte Wolfgang Räschke, 1. Bevollmächtigter der IG Metall Salzgitter-Pefine. Unter den Gästen waren auch Felix Magath, Cheftrainer von VfL Wolfsburg und Botschafter des Projekts "Respekt". Der BR Vorsitzende Andreas Blechner von VW überreichte an Magath einen Fußball mit dem Schriftzug "Respekt". Umrahmt wurde diese Aktion im Lebenstedter Rathaus mit einer Talkrunde und einem Film, der Aspekte des Projekts in Salzgitter zeigte. Dieser Film soll 2013 in den Kinos gezeigt werden.

Bildergalerie

 

Hauptschüler zeigen Respekt

10.01.2012
Fußballweltmeisterin Minnert begeistert von Schulvorführung
Eine sechste Klasse der Hauptschule Am Fredenberg: 16 Schülerinnen und Schüler, deren Eltern aus fünfzehn verschiedenen Nationen kommen, beschäftigen sich mit Unterstützung des Betriebsrats und des Arbeitskreises Stadtgeschichte mit der Initiative "Respekt! Kein Platz für Rassismus".
In Sketchen werden Alltagssituationen nachgestellt. Ihre Vorstellungen zu respektvollem Umgang sind in einem Mobile, das im Klassenraum hängt, zusammengefasst.
Den Abschluss der Präsentation bildet die Interpretation des Respekt-Songs "Viel zu tun".

Der Song wurde nochmals bei der offiziellen Schildanbringung am achten Februar am Rathaus in Lebenstedt vorgestellt.
Besonders stolz sind die Schüler auf das, von der Respekt-Botschafterin Sandra Minnert überreichte, Respekt!-Schild. Das Schild wird im Klassenraum aufgestellt."

Bildergalerie

 

Respekt! - Schildanbringung bei der SZFG

27.10.2011
SPD-Landtagsabgeordnete Klein und Bosse unterstützen die bundesweite Initiative »Respekt! Kein Platz für Rassismus«.
Schild mit dem Betriebsrat der Salzgitter Flachstahl GmbH eingeweiht.
Die SPD-Landtagsabgeordneten Stefan Klein und Marcus Bosse begrüßten die Aktionen gegen Rassismus im Betrieb. Während ihres Besuchs beim Betriebsrat der Salzgitter Flachstahl GmbH enthüllten sie gemeinsam mit dem Betriebsratsvorsitzenden Hasan Cakir, das ortschildgroße Schild gegenüber dem Ausbildungszentrum.
Seit einigen Wochen finden in der Salzgitter Flachstahl GmbH Aktionen für mehr Toleranz und Respekt unter den Mitarbeitern statt.

Pressemitteilung

Bildergalerie

 

Respekt! Kulturfest am 3. September 2011 in Salzgitter-Lebenstedt

12.09.2011
Respekt! Kein Platz für Rassismus war das Motto des diesjährigen Festes der Kulturen in der Lebenstedter City. Rund 10 000 ausländische Mitbürger aus 115 Nationen leben in Salzgitter. Das Kulturfest gibt ihnen die Gelegenheit ihre Kultur, Musik und kulinarischen Spezialitäten vorzustellen. Die IG Metall Salzgitter-Peine war auch vor Ort. Im Rahmen der von der IG Metall in Salzgitter angestoßenen Respekt!-Initiative konnten die kleinen und großen Besucher auf eine Torwand schießen und dabei Preise gewinnen.

Bildergalerie

 

»Respekt! Kein Platz für Rassismus« beim TSV Salzgitter

16.08.2011
Respekt! - Kein Platz für Rassismus
Vorstand des TSV Salzgitter macht bei der bundesweiten »Respekt!«-Schilderaktion mit.

Auf dem Sportplatz ist kein Platz für Rassismus! Dazu bekennt sich auch der Vorstand des TSV Salzgitter, dem größten örtlichen Sportverein.
Klaus Kasten, Vorsitzender des Vorstandes des TSV Salzgitter dazu: „Im TSV leben wir täglich den toleranten und respektvollen Umgang mit einander“. Und Kasten weiter: „Da ist es für den Vorstand des TSV Salzgitter eine Selbstverständlichkeit dies nach draußen durch die Schildanbringung auch zu zeigen.“

mehr lesen
Bildergalerie

 

Respekt! Auch im Tennisverein der SC Salzgitter Sportfreunde

v.l. Matthias Wilhelm und Monika Neugebauer

August 2011
Anlässlich der Schildanbringung sprachen wir mit Monika Neugebauer, Vorsitzende des Tennisvereins

IGM: Vor Eurem Tennisverein findet man seit Mitte August das Respekt!-Schild. Wie seid Ihr darauf gekommen, Euch an der Schilderaktion zu beteiligen?

Monika:
Anlässlich unseres jährlichen Benefizturnieres sind wir von Matthias Wilhelm von der IG Metall auf die Aktion angesprochen worden. Ich hatte zwar von der Respekt-Schilderaktion schon gehört, wusste aber keine Details. Daher habe ich mich selber erst einmal kundig gemacht.

Das ganze Interview

 

ALSTOM "Respekt! - Kein Platz für Rassismus"

18.07.2011
Zwar hatten wir zu diesem Zeitpunkt weitaus größere Sorgen .... Stichwort: "Arbeiteitsplatzerhalt", aber das Schild haben wir während der Pausenzeit "Medienwirksam" aufgehängt. Das soll heißen, dass wir uns mitten im Gang ausgebreitet haben um den Durchgang zu stören. Dadurch sind wir angesprochen worden und konnten eine kurze Zeit mit den Kolleginnen und Kollegen sprechen.

 

Volkswagen Salzgitter setzt ein deutliches Zeichen – „Respekt! – Kein Platz für Rassismus“

07.07.2011
Sonderaktion zum Thema „Respekt" im Rahmen der Betriebsversammlung vom 6. Juli 2011 bei der Volkswagen AG Salzgitter

Ein Plakat "Respekt! - Kein Platz für Rassismus" wurde in direkter Sicht für alle Ankommenden an der Hallenaußenwand angebracht und auf der Betriebsversammlung am 06.07.2011 zusammen mit der VW-Belegschaft eingeweiht.

Film von Ediz Nisanci

 

Geschäftsführung und Betriebsrat der Salzgitter Flachstahl GmbH machen bei der bundesweiten »Respekt!«-Schilderaktion mit.

21.06.2011
Kein Platz für Rassismus im Betrieb

Die Geschäftsführung und der Betriebsrat der Salzgitter Flachstahl GmbH bekennen sich öffentlich dazu, dass in dem Unternehmen kein Platz für Rassismus ist. Mit einem 80 mal 60 Zentimeter großen Schild an Tor 6 soll ein deutliches Zeichen für mehr Toleranz und Respekt im Unternehmen gesetzt werden.
Hasan Cakir, Betriebsratsvorsitzender der Salzgitter Flachstahl GmbH: „Respekt ist eine Form der Wertschätzung. Sie bedeutet Aufmerksamkeit und Anerkennung gegenüber einer anderen Person.“

Pressemitteilung SZFG
Bildergalerie

 

Respekt! - Schildanbringung bei Bosch

18.06.2011
Das Schild wurde persönlich angebracht durch den kaufm. Werkleiter Bernhard Straub und der Betriebsratsvorsitzenden Brigitte Runge, sowie dem Personalchef und Arbeitsdirektor Sören Salow.
Begleitet haben diese Aktion die stellv. AR-Vorsitzende Martina Manthey, der stellv. BR-Vorsitzende Achim Brandt, sowie von der örtlichen IG Metall Verwaltungsstelle Salzgitter-Peine der 1. Bevollmächtigte Wolfgang Räschke und der 2. Bev. Horst Ludewig.
 
Unser Dank geht an den Leiter des Facilitymanagements von Bosch Salzgitter, Dietmar Mucke, für die gute Vorbereitung und Auswahl des Anbringungsortes.

"Für ein weltweit agierendes Unternehmen wie Bosch und gerade hier in Salzgitter ist es uns allen eine Herzensangelegenheit mit Respekt und Wertschätzung zu handeln und deshalb war es eine Selbstverständlichkeit dieses Schild an unser Werkstor anzubringen. Da sind sich Betriebsrat und Werkleitung einig." sagt Betriebsratsvorsitzende Brigitte Runge.

Hier geht's zu den Fotos

 

"Respekt! Kein Platz für Rassismus"

22.03.2011
So lautet die Botschaft auf dem Metall-Schild, dass seit dem Tag gegen Rassismus am Eingang des Gewerkschaftshauses angebracht ist. Mit diesem Schild sollen in den nächsten Wochen möglichst viele Belegschaften für die Botschaft "Respekt!" sensibilisiert, zum Nachdenken und zum Handeln aufgefordert werden.

Bildergalerie