IG Metall Salzgitter-Peine
https://www.igmetall-salzgitter-peine.de/aktuelles/meldung/kranzniederlegung-in-peine/
04.08.2020, 13:08 Uhr

8. Mai - Tag der Befreiung

Kranzniederlegung in Peine

  • 11.05.2020
  • Aktuelles

Anlässlich des Tags der Befreiung vom Faschismus erinnerte die IG Metall Salzgitter-Peine an den 8. Mai 1945 und fordert, diesen Tag zu einem gesetzlichen Gedenk- und Feiertag zu machen.

Kranzniederlegung am Herzberg: Frank Raabe-Lindemann (DGB PE) und Peter Baumeister (Vorsitzender des VVN Bund der Antifaschisten Peine)

Vor 75 Jahren endete der Zweite Weltkrieg in Europa mit der Kapitulation der Wehrmacht. Die Alliierten siegten über den deutschen Faschismus, beendeten damit millionenfaches Morden und eine einzigartige Zerstörung grundlegender Werte des Humanismus und der Demokratie. Die Corona-Pandemie hat in diesem Jahr keine größeren Gedenkveranstaltungen zugelassen. Trotzdem haben Gewerkschafter und andere relevante gesellschaftliche Gruppen in Salzgitter und Peine an die Opfer des Faschismus erinnert und gemeinsam ein deutliches Zeichen gegen Faschismus, Rassismus und Intoleranz gesetzt.

„Wenn äußerst rechte Politiker, wie Herr Gauland von der AfD, Hitler und den Nationalsozialismus als Vogelschiss in der Geschichte und den 8. Mai als ein Tag des Verlusts bezeichnet, verharmlost er die Verbrechen des deutschen Faschismus, denen bis zu 70 Millionen Menschen zum Opfer gefallen sind“, so Frank Raabe-Lindemann (DGB Peine), anläßlich der Kranzniederlegung am Peiner Herzberg. Die Befreiung vor 75 Jahren sollte dem Gedenken dienen, aber auch der Mahnung – wie wichtig es ist, für Frieden, gegen Faschismus und Krieg einzutreten.


Drucken Drucken