IG Metall Salzgitter-Peine
https://www.igmetall-salzgitter-peine.de/aktuelles/meldung/tarifkonflikt-500000-metallerinnen-und-metaller-gingen-bisher-fuer-besseres-angebot-in-den-warnstre/
07.12.2022, 17:12 Uhr

Tarifrunde Metall- und Elektroindustrie

Tarifkonflikt: 500.000 Metallerinnen und Metaller gingen bisher für besseres Angebot in den Warnstreik

  • 14.11.2022
  • Aktuelles

Arbeitgeber bessern ihr Angebot bisher nicht nach ++ IG Metall kündigt weitere Warnstreiks an ++ Weiterhin hohe Streikbereitschaft bei Alstom, Bosch, Magna, MAN, Meyer, SMAG, Stoll und Voith in Salzgitter und Peine

Externen Datenzugriff erlauben. Weitere Informationen

Warnstreik bei MAN

Warnstreik bei Meyer

Der Tarifkonflikt in der Metall- und Elektroindustrie ruft immer größeren Protest auf die Straße. „Die Beschäftigten der Branche reagieren zunehmend ungeduldig auf das Lavieren der Arbeitgeberseite“, so Marion Koslowski-Kuzu, Geschäftsführerin der IG Metall Salzgitter-Peine.

Insgesamt beteiligten sich in den vergangenen beiden Wochen seit Ende der Friedenspflicht mehr als eine halbe Million Beschäftigte an den bundesweiten Warnstreiks, öffentlichen Kundgebungen und betrieblichen Aktionen, zu denen die IG Metall aufgerufen hat.

Koslowski-Kuzu: „Die Botschaft ist klar: Die Beschäftigten haben kein Verständnis für die Hinhaltetaktik der Arbeitgeber in bereits vier Verhandlungsrunden. Ihre Geduld schwindet – zu Recht. Die Arbeitgeber müssen jetzt endlich Verantwortung übernehmen und ein substanzielles Angebot vorlegen.“

Die IG Metall ruft daher für diese Woche zu weiteren Warnstreiks auf und wird den Druck erhöhen. Heute - am Montagabend - entscheidet der Vorstand der IG Metall über das weitere Vorgehen.


Drucken Drucken