IG Metall Salzgitter-Peine
https://www.igmetall-salzgitter-peine.de/aktuelles/meldung/warnstreik-bei-volkswagen/
19.09.2018, 21:09 Uhr

+++ Tarifrunde Volkswagen +++

Warnstreik bei Volkswagen

  • 01.02.2018
  • Aktuelles, Bildergalerie, Volkswagen, Tarif, Tarif VW

Nachdem die dritte Verhandlungsrunde am 30. Januar kein überzeugendes Angebot der Arbeitgeber gebracht hatte, wurden nun an allen VW-Standorten nach Ablauf der Friedenspflicht Warnstreikaktionen durchgeführt. In Salzgitter beteiligten sich rund 3000 Kolleginnen und Kollegen.

Mehr als 53.000 VW-Beschäftige machten bundesweit mit ihren Aktionen auf ihre Forderungen aufmerksam: Die Erhöhung des Entgelts um 6 Prozent für zwölf Monate, eine Verbesserung der betrieblichen Altersversorgung und die Verpflichtung zur Einstellung von Auszubildenden zur Bewältigung von Digitalisierung und Transformation um fünf Jahre. Beim Entgelt sieht das „Angebot“ drei Nullmonate vor, eine Erhöhung um lediglich 3,5 Prozent ab Mai 2018, 2 Prozent ab 1. Mai 2019 mit einer Laufzeit von insgesamt 30 Monaten. Bei der Ausbildung gab es kein Entgegenkommen, bei der betrieblichen Altersversorgung allenfalls eine Annäherung im mikroskopischen Bereich, Volkswagen verknüpft dies unter anderem mit dem Entfall eines freien Tages und einer erheblichen Ausweitung der 40-Stunden-Quote auf 20 Prozent der Gesamtbelegschaft.

"Das Angebot von VW war eine einzige Provokation. So kann man nicht mit organisierten Metallerinnen und Metallern umgehen!" erläutert Wolfgang Räschke, 1. Bevollmächtigter der IG Metall SZ-PE. "Darauf konnte es nur eine Antwort geben: Warnstreik!"

 


Drucken Drucken