IG Metall Salzgitter-Peine
https://www.igmetall-salzgitter-peine.de/betriebe-tarif/?tx_news_pi1%5BoverwriteDemand%5D%5Bcategories%5D=16&cHash=3d789afb7f1753f8828b01e79f6fa698
28.11.2021, 22:11 Uhr

Betriebe in Salzgitter-Peine

Rund 31.000 Mitglieder werden durch die IG Metall Geschäftsstelle Salzgitter-Peine betreut, davon sind 21.000 Kolleginnen und Kollegen in Betrieben in den Landkreisen Salzgitter und Peine beschäftigt. Die IG Metall setzt sich für die Interessen der Arbeitnehmer in der Metallwirtschaft, in der Eisen- und Stahlindustrie, im Metallhandwerk, in der Textil- und Bekleidungsindustrie, dem Textilreinigungsgewerbe sowie in der Holz- und Kunststoffindustrie ein. Damals wie heute gilt unverändert: die IG Metall ist nur so stark, wie ihre Mitglieder sie machen.

Erreichbarkeit der Betriebsratsbüros
Internetauftritt der Vertrauenleute in der Hütte: www.vkl-huette.de
Internetauftritt der VKL Volkswagen Salzgitter: www.vklvwsz.de

Meldungen: Betriebe / Tarif

TARIFRUNDE EISEN UND STAHL 2021

Dauerhaft mehr Geld für die Beschäftigten in der Stahlindustrie

  • 27.03.2021
  • Aktuelles, Stahl

Tarifabschluss in der nordwestdeutschen Stahlindustrie: 500 Euro Coronaprämie sowie eine dauerhafte zusätzliche Zahlung von zwei mal 250 Euro - auch zur Beschäftigungssicherung. Die zusätzliche Zahlung steigt dann 2023 auf 600 Euro im Jahr und wächst mit künftigen Tariferhöhungen mit.

mehr...

Tarifrunde nordwestdeutsche Eisen- und Stahlindustrie

Warnstreik und Großveranstaltung bei der Salzgitter Flachstahl

  • 17.03.2021
  • Aktuelles, Stahl

In Salzgitter fand mit 1500 Warnstreikenden im Rahmen eines Autokino-Warnstreiks die größte Warnstreikaktion im Rahmen der Tarifrunde statt.

mehr...

Volumen zu niedrig, Laufzeit zu lang

Zweite Tarifverhandlung in der Eisen- und Stahlindustrie endet ergebnislos

  • 16.03.2021
  • Aktuelles, Stahl

Hannover - Die Tarifverhandlungen in der Eisen- und Stahlindustrie wurden fortgesetzt, endeten jedoch ergebnislos. Für die 70.000 Beschäftigten in der norddeutschen Eisen- und Stahlbranche fordert die IG Metall ein Volumen von vier Prozent. Dieses Volumen soll sowohl zur Stärkung der Entgelte und Ausbildungsvergütungen als auch für Maßnahmen zur Beschäftigungssicherung eingesetzt werden können. Die Gewerkschaft fordert darüber hinaus die Verlängerung des Tarifvertrags zur Beschäftigungssicherung sowie des Tarifvertrags zur Altersteilzeit. Außerdem soll auch die Übernahme der Auszubildenden gesichert werden – und auch die Dual Studierenden sollen endlich in die Tarifverträge einbezogen werden.

mehr...

Erste Verhandlung in der Tarifrunde der Eisen- und Stahlindustrie

  • 02.03.2021
  • Aktuelles, Bildergalerie, Stahl

Zu Beginn der Tarifrunde für die 70.000 Beschäftigten der nordwestdeutschen Eisen- und Stahlindustrie hat die IG Metall ihre Forderung aufgestellt. Die Aktiven aus den Betrieben fordern vier Prozent mehr Geld mit einer Laufzeit von 12 Monaten; dieses Volumen soll auch zur Beschäftigungssicherung eingesetzt werden können. Aus den Betrieben heißt es: „Wir stehen zu dieser Forderung.“

mehr...

Tarifrunde Eisen und Stahl

Tarifkommission fordert 4 Prozent für Beschäftigungssicherung und Entgeltstärkung

  • 19.02.2021
  • Aktuelles, Stahl

Die Mitglieder der Tarifkommission für die nordwestdeutsche Eisen- und Stahlindustrie haben die Forderungsempfehlung an den IG Metall-Vorstand beschlossen.

mehr...


Drucken Drucken
2,4,7,8,9,10,14,15,16,17,20,21,