IG Metall Salzgitter-Peine
https://www.igmetall-salzgitter-peine.de/aktuelles/meldung/dgb-veranstaltung-zum-tag-der-arbeit-2024-in-salzgitter/
23.05.2024, 01:05 Uhr

Mehr Lohn. Mehr Freizeit. Mehr Sicherheit

DGB-Veranstaltung zum Tag der Arbeit 2024 in Salzgitter

  • 26.04.2024
  • Aktuelles

Salzgitter - In diesem Jahr ruft der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) unter dem Motto „Mehr Lohn. Mehr Freizeit. Mehr Sicherheit“ zum Tag der Arbeit am 1. Mai 2024 auf.

Der 1. Mai 2024 ist besonders, da die aktuelle Situation besonders ist: Wir Gewerkschaften sorgen dafür, dass sich die Menschen den vielen Umbrüchen nicht schutzlos ausgeliefert fühlen und sind der Überzeugung, dass die Lösung der aktuellen Herausforderungen im Miteinander liegt und nicht in Hass und Spaltung. Wir stehen gemeinsam für eine starke Demokratie ein und setzen auf Solidarität. Weiter fordern wir eine Tarifwende, einen sozial gerecht gestalteten Wandel sowie mehr Sicherheit durch einen aktiven Staat. Denn für Frieden, Freiheit, Demokratie und Wohlstand kämpfen wir am 1. Mai und an jedem anderen Tag.

In Salzgitter beginnt der Tag der Arbeit um 10:00 Uhr mit einer Demonstration vom Treffpunkt Neißestraße/Schützenplatz zur Alten Feuerwache. Dort beginnt um 11 Uhr die Kundgebung. Hier wird – neben den Grußworten der Stadt Salzgitter – Victor Perli die Hauptrede halten eh es im Anschluss zum gemütlichen Teil übergeht.

Ab 12 Uhr findet in alter Tradition das Familienfest an der Alten Feuerwache statt. Hier gibt es kulinarische Spezialitäten, Informationsstände unterschiedlicher Vereine und Verbände und ein großes Kinderfest mit Hüpfburg und Spielmobil. Musikalisch wird die Veranstaltung von dem Trio Filoa mit Gesang, Gitarre, Percussion und Cajon begleitet.

Auch finden im Jahr 2024 die Europawahlen statt. Am 9. Juni 2024 kommt es auf uns alle an. Klar ist: Rassist*innen und Rechtspopulist*innen vertreten nicht die Interessen der Beschäftigten. Gute Löhne, sichere Arbeit, Arbeitnehmer*innenrechte, bezahlbare Wohnungen, gute Bildung und Sicherheit im Alter – von der AfD haben Beschäftigte nichts zu erwarten. Wir sagen: Wählt Zukunft, wählt demokratisch!


Drucken Drucken