IG Metall Salzgitter-Peine
https://www.igmetall-salzgitter-peine.de/aktuelles/
04.04.2020, 20:04 Uhr

Wir sind telefonisch und per E-mail erreichbar!

Gewerkschaftshaus geschlossen

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

wir wollen helfen, die Verbreitung des Corona-Virus zu verlangsamen. Deshalb wird bis zum 30. April 2020 der
Publikumsverkehr in der Geschäfsstelle Salzgitter-Peine eingeschränkt. Wir sind dennoch für unsere Mitglieder da!
Alle Leistungen der IG Metall können telefonisch unter 05341 88440 oder per E-Mail an
salzgitter-peinedon't want spam(at)igmetall.de geregelt werden.
Alle Betriebsbetreuer sind weiterhin mobil erreichbar.

Wir bedauern die Entscheidung, die jedoch aufgrund der momentanen gesundheitlichen Gefahren erforderlich ist.
Wir bitten um euer Verständnis und um Weiterleitung der Informationen an alle Kolleginnen und Kollegen.

Wir hoffen das wir alle bald diese außergewöhnliche Situation gemeinsam gesund überstanden haben.

Eure IG Metall Salzgitter-Peine

Meldungen

METALL- UND ELEKTROINDUSTRIE IN NIEDERSACHSEN UND OSNABRÜCK-EMSLAND-GRAFSCHAFT BENTHEIM

Tarifabschlüsse sichern Beschäftigung, Zuschuss zum Kurzarbeitergeld und regeln Unterstützung für Eltern

  • 31.03.2020
  • Aktuelles, Metall & Elektro

Hannover/ Osnabrück – Die IG Metall Niedersachsen und Sachsen-Anhalt und der Arbeitgeberverband NiedersachsenMetall konnten zwei Tarifabschlüsse für die Beschäftigten in der Metall- und Elektroindustrie für die Tarifgebiete Niedersachsen und Osnabrück-Emsland-Grafschaft Bentheim erzielen. Die Tarifabschlüsse sehen unter anderem Regelungen vor, die in der Corona-Krise den Umgang mit Kurzarbeit und die Freistellung bei Engpässen in der Kinderbetreuung erleichtern.

mehr...

Internationaler Tag der Arbeit

"Mit Anstand Abstand halten“: DGB sagt Kundgebungen zum 1. Mai ab

  • 24.03.2020
  • Aktuelles

"Wir können es heute schon beobachten: Überall erblühen neue Formen der Solidarität", erklärt der DGB-Vorsitzende Reiner Hoffmann angesichts der Corona-Krise. Die weltweite Ausbreitung des Corona-Virus zwinge die Gewerkschaften aber auch zu einer historisch einmaligen Entscheidung: "Schweren Herzens müssen wir die 1. Mai Kundgebungen dieses Jahres leider absagen. Solidarität heißt in diesem Jahr: Abstand halten!"

mehr...

Corona-Virus

Auswirkungen auf unsere Bildungsarbeit

  • 17.03.2020
  • Aktuelles

Liebe Kolleginnen und Kollegen, unser gemeinsames Ziel, die Ausbreitung des Corona-Virus weiter einzudämmen, hat Auswirkungen auch auf unsere Bildungsarbeit.

mehr...

Corona-Virus

Wir sind telefonisch und per E-Mail erreichbar - Gewerkschaftshaus geschlossen

  • 17.03.2020
  • Aktuelles

Wir wollen helfen, die Verbreitung des Corona-Virus zu verlangsamen. Deshalb wird bis zum 30. April 2020 der Publikumsverkehr in der Geschäfsstelle Salzgitter-Peine eingeschränkt. Wir sind dennoch für unsere Mitglieder da! Alle Leistungen der IG Metall können telefonisch unter 05341 88440 oder per E-Mail an salzgitter-peine@igmetall.de geregelt werden. Alle Betriebsbetreuer sind weiterhin mobil erreichbar. Wir bedauern die Entscheidung, die jedoch aufgrund der momentanen gesundheitlichen Gefahren erforderlich ist.

mehr...

Corona-Virus

IG Metall: "Corona darf nicht zu sozialen Verwerfungen führen."

  • 16.03.2020
  • Aktuelles

Hannover – Angesichts der Schließungen von Schulen und Kindertagesstätten wegen der Ausbreitung des Coronavirus befürchtet die IG Metall in Niedersachsen und Sachsen-Anhalt gravierende Nachteile für Eltern. "Wir brauchen jetzt pragmatische Home-Office-Lösungen der Unternehmen. Dort, wo das nicht möglich ist, etwa in der Produktion, sollen die Firmen unbürokratische Möglichkeiten für Eltern schaffen, damit sie ohne Einkommensverluste ihre Kinder betreuen können", fordert die IG Metall in Niedersachsen und Sachsen-Anhalt. "In der Corona-Krise muss es jetzt auch darum gehen, die Arbeitsplätze und Einkommen der Beschäftigten zu sichern. Wir müssen eine soziale Schieflage durch Corona verhindern."

mehr...

Tag gegen Rassismus

Absage der Veranstaltung zum Tag gegen Rassismus am 20. März

  • 16.03.2020
  • Aktuelles

Aufgrund der aktuellen Situation hat das Bündnis beschlossen, den Termin für die gemeinsame Veranstaltung am 20. März 2020 zu verschieben. Sobald die Lage besser einschätzbar wird, werden wir den neuen Termin bekannt geben. Vielen Dank an alle, die sich an den umfangreichen Vorbereitungen beteiligt haben.

mehr...

Internationaler Frauentag

Theaterstück "Diagnose: Altersarmut" begeisterte das Publikum

  • 09.03.2020
  • Aktuelles, Bildergalerie, Frauen

Anlässlich des Internationalen Frauentages hatte der Ortsfrauenausschuss ins Gewerkschaftshaus geladen - rund 200 Gäste folgten der Einladung. Im Mittelpunkt der Veranstaltung stand das sozialkritische Theaterstück "Diagnose: Altersarmut". Die Darstellerinnen des IG Metall Frauentheaters nahmen in diesem Jahr die verfehlte Rentenpolitik ins Visier. Themen wie die Rentenlücke zwischen Männern und Frauen, fehlende Kita-Plätze und Teilzeit-Falle wurden ebenso aufs Korn genommen, wie Witwenrente, unbezahlte Hausarbeit und typische Frauenberufe.

mehr...

Hannover Messe wird auf den 13. – 17. Juli 2020 verschoben. Tickets behalten Ihre Gültigkeit!

  • 06.03.2020
  • Aktuelles

Die Veranstalter der Hannover Messe haben entschieden die Hannover Messe 2020 auf den 13. – 17. Juli 2020 zu verschieben: „Die Gesundheit der Aussteller, Besucher und Mitarbeiter sowie der Bevölkerung hat für die Deutsche Messe AG höchste Priorität. Daher hat die Deutsche Messe beschlossen, die HANNOVER MESSE auf den 13. bis 17. Juli 2020 zu verschieben.“

mehr...

+++ Ortsfrauenausschuss +++

Altersarmut - nicht mit uns! Einladung zum Internationalen Frauentag

  • 27.02.2020
  • Aktuelles, Frauen

Die Alterssicherung von Frauen steht in diesem Jahr im Mittelpunkt des gewerkschaftlichen Frauentags. Das IG Metall-Frauentheater bringt mit ihrem Stück „Diagnose: Altersarmut“ die große Rentenlücke von 55% zwischen Frauen und Männern auf die Bühne.

mehr...

Konferenz im Forum AutoVision in Wolfsburg

Die (R) Evolution unserer Mobilität - ökologisch, sozial, demokratisch und solidarisch gestalten

  • 26.02.2020
  • Aktuelles

Über die Herausforderungen für die Mobilitätsregion SüdOstNiedersachsen haben am Dienstag, 25. Februar 2020, 130 Akteur*innen der IG Metall aus den Betrieben in Braunschweig, Salzgitter, Wolfsburg, Gifhorn, Peine und Wolfenbüttel gemeinsam im Forum AutoVision in Wolfsburg beraten. Zentrale Themen waren die Umstellung der Automobilindustrie auf E-Mobilität und die daraus hervorgehenden gewerkschaftlichen Handlungsperspektiven, um weiterhin zukunftsfähige Arbeitsplätze in unserer Region SüdOstNiedersachsen zu erhalten, die auch zukünftig dem Anspruch nach "Guter Arbeit und Gutem Leben" gerecht werden.

mehr...


Drucken Drucken