IG Metall Salzgitter-Peine
https://www.igmetall-salzgitter-peine.de/aktuelles/meldung/spitze-der-vertrauensleute-bei-volkswagen-gewaehlt/
26.06.2022, 05:06 Uhr

Volkswagen

Spitze der Vertrauensleute bei Volkswagen gewählt

  • 22.06.2022
  • Aktuelles

Salzgitter – Von April bis Juni haben ca. 7.000 Mitglieder der IG Metall ihre Vertrauensleute im Volkswagen-Werk in Salzgitter für die Wahlperiode 2022 - 2026 gewählt. Jetzt hat der neue Vertrauenskörper über die eigene Leitung abgestimmt und sich neu konstituiert und aufgestellt.

Erstmalig wurde mit Jessica Knierim eine Frau zur VK-Leiterin und somit an die Spitze des Vertrauenskörpers am Volkswagen-Standort in Salzgitter gewählt. Sie geht gemeinsam mit ihrem Stellvertreter Nils Redder und Schriftführer Christian Hientzsch an den Start. Und auch für die verschiedenen Anspruchsgruppen ist zukünftig gesorgt: Baran Gülsen wird sich für die Jugendarbeit einsetzen. Für mehr Gleichstellung wird sich Müge Kilic engagieren und für die Vertretung der Gruppe der Migranten ist in Zukunft Ibrahim Uzunöz der Ansprechpartner. Sprecher für die Vertrauensleute der Volkswagen Group Services ist Emre Cataldere. Die Öffentlichkeitsarbeit übernimmt Marc Schumann.

Zusätzlich besteht die neu gewählte Leitung des Vertrauenskörpers bei Volkswagen aus Kolleginnen und Kollegen der vier Arbeitsbereiche BB1 (Wolfgang Kohrs, Sven Sommer), BB2 (Karsten Braun, Niklas Henk), BB3 (Jürgen Nagel, Serdar Tastan) und BB4 (Heidi Köppel). Alle Mitglieder der Vertrauenskörperleitung wurden mit großer Mehrheit gewählt.

„Wir bedanken uns bei den Vertrauensleuten der vergangenen Wahlperiode für ihre geleistete Arbeit und ihr Engagement“, so die neu gewählte Jessica Knierim, die sich über ihr eigenes Wahlergebnis freute und zugleich alle neu- und wieder­gewählten Vertrauensleute beglückwünschte: „Wir wünschen euch viel Kraft und Erfolg für die kommenden Aufgaben. Egal, ob Rechtsberatung, Informationen zum Tarifvertrag oder Erfahrungsaustausch: Es geht darum, unseren Kolleginnen und Kollegen bei Fragen oder Problemen zur Seite zu stehen. Und das ist eine große Aufgabe“, weiß Knierim, die sich bereits seit 16 Jahren als Vertrauensfrau im Volkswagenwerk engagiert. „Wichtig ist vor allem unsere Bildungsarbeit“, meint Knierim. „Durch die Seminare der IG Metall können sich Vertrauensleute und unsere Mitglieder stets auf den neuesten Stand bringen. Nur so ist es uns möglich, uns zu vernetzen, Handwerkszeug zu bekommen und über die aktuellen Entwicklungen im Betrieb und in der IG Metall Bescheid zu wissen.“  

„Durch das Bildungsprogramm der IG Metall und durch den direkten Einblick in die Arbeitsbereiche unserer Kolleginnen und Kollegen, kennen wir Vertrauensleute den eigenen Betrieb besser als die meisten Führungskräfte – und das soll auch so sein, meint Nils Redder, der seit 2018 der Vertrauenskörperleitung angehört. „Wir Vertrauensleute sind die ersten Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner für die Mitglieder der IG Metall und die Beschäftigten, die in die IG Metall eintreten wollen. Wir werben neue Mitglieder und mobilisieren die Mitglieder in Aktionen und Tarifrunden. Gemeinsam sind wir durchsetzungsstark und schützen die Beschäftigten vor Willkür“, macht der Gewerkschafter deutlich.

„Klar ist: Die Arbeitssituation und die Probleme der Beschäftigten unterscheiden sich“, erläutert Christian Hientzsch, der gemeinsam mit Jessica Knierim und Nils Redder den Vorsitz des Vertrauenskörpers inne hat. „Ob Junge und Ältere, Frauen und Männer, kaufmännische und gewerbliche Angestellte, Ingenieure, Techniker oder Hochqualifizierte ― Wir Vertrauensleute sind nahe dran. Wir kennen die Probleme und Wünsche unserer Kolleginnen und Kollegen am Arbeitsplatz. Und wir arbeiten eng mit dem Betriebsrat, mit der Jugend- und Auszubildendenvertretung und mit der Schwerbehindertenvertretung zusammen.“


Drucken Drucken