IG Metall Salzgitter-Peine
https://www.igmetall-salzgitter-peine.de/aktuelles/meldung/tarifverhandlungen-ergebnislos-abgebrochen/
19.07.2024, 23:07 Uhr

Tarifbewegung Leiharbeit 2024

Tarifverhandlungen ergebnislos abgebrochen

  • 01.02.2024
  • Aktuelles

Am 29. Januar fand die zweite Tarifverhandlung für die Leiharbeit statt, diesmal in Berlin. Der Arbeitgeberverband GVP legte ein völlig unzureichendes Angebot vor. Nach ihren Vorstellungen sollen die Beschäftigten im Jahr 2024 keine Lohnerhöhung bekommen. Erst ab 1. Januar 2025 soll es demnach 3,3 % mehr Geld geben.

Der Tarifvertrag soll bis Ende März 2026 gelten und hätte damit eine Laufzeit von 24 Monaten. Trotz mehrstündiger Verhandlungen waren die Arbeitgeber nicht bereit, ihr Angebot nachzubessern.

Die IG Metall und die DGB-Gewerkschaften fordern weiterhin 8,5 % bei einer Laufzeit von 12 Monaten und argumentierten, dass die Tariferhöhung angesichts der Inflation für Beschäftigte in Leiharbeit nötig und berechtigt ist. Sie brauchen eine spürbare Erhöhung der Entgelte. Die Erhöhung ist auch notwendig, um einen deutlichen Abstand zum gesetzlichen Mindestlohn herzustellen. Der Mindestlohn wurde im Januar gerade angehoben.


Drucken Drucken