IG Metall Salzgitter-Peine
https://www.igmetall-salzgitter-peine.de/gruppen-gremien/ig-metall-senioren-ueberreichen-900-eur-spende-an-die-salzgitter-tafel-ev/
19.07.2024, 22:07 Uhr

IG Metall-Senioren

IG Metall-Senioren überreichen 900 € Spende an die Salzgitter-Tafel e.V.

  • 23.11.2023
  • Aktuelles, Senioren

Die Freude bei der Ersten Vorsitzenden der Salzgitter-Tafel e.V., Ida Naumov, war groß, als eine Delegation der IG Metall-Senioren am 22. September eine Spende in Höhe von 900 Euro übergab.

Zusammen gekommen war das Geld über eine Aktion am Seniorentag im Juli. Der Arbeitskreis der IG Metall-Senioren hatte sich mit einem großen Infostand am Seniorentag in Salzgitter-Bad beteiligt. Am Infostand konnten sich die Besucherinnen und Besucher über die Arbeit und Aktivitäten des Seniorenarbeitskreises der IG Metall Salzgitter-Peine informieren. Zudem wurde eine Verlosung zugunsten der Salzgitter-Tafel e.V. durchgeführt. Den Erlös aus dieser Aktion stockten die Ehrenamtliche der IG Metall noch einmal auf, sodass insgesamt 900 Euro an die Tafel übergeben werden konnten.

Manfred Grahe, Sprecher des Seniorenarbeitskreises der IG Metall erklärte: "Als Gewerkschaftsgruppe sind wir uns der sozialen Verantwortung bewusst. Die Salzgitter-Tafel leistet eine wichtige Arbeit und hilft denjenigen, die auf Unterstützung angewiesen sind. Unsere Spende ist ein Zeichen unserer Solidarität und unsere Anerkennung für dieses Engagement. Es soll Motivation sein, diese wertvolle Arbeit fortzusetzen."

Ina Biethan, Gewerkschaftssekretärin der IG Metall Salzgitter-Peine sagte dazu: „Die Arbeit der Tafeln in der Region ist einerseits unersetzbar – auf der anderen Seite dokumentiert sie aber auch das Versagen des Sozialstaats. Wir brauchen einen Sozialstaat, der sich wieder seiner Verantwortung bewusst ist und sie auch wahrnimmt. Wir können den Ehrenamtlichen, die sich bei der Tafel engagieren nur unseren Respekt zollen.“

Die Situation wird sich in Zukunft weiter verschärfen, wenn der Rentensinkflug nicht weiter aufgehalten wird. Drohende Altersarmut und abstürzender Lebensstandard sind reale Bedrohungen – für die Mehrheit der Menschen: „Die IG Metall fordert seit Jahren, dass die Rente verbessert werden muss. Das Rentenniveau muss rauf und die Rente mit 67 muss weg. Ein menschenwürdiger Ruhestand statt Altersarmut, das muss das Ziel sein!“, erläuterte Harri Kolasse vom Arbeitskreis der IG Metall-Senioren.

Leider reicht aber für viele Rentnerinnen und Rentner die schmale Rente schon heute nicht aus und ohne Einrichtungen, wie die der Tafel, wüssten die Menschen nicht, wie sie über die Runden kommen sollten. „Neben der Bereitschaft zu spenden, um die aktuelle Notsituationen zu lindern, bedarf es deshalb auch immer der politischen Aktion, um die Ursachen der Not zu bekämpfen“, so Kolasse weiter.

Die Spendenübergabe fand in den Räumlichkeiten der Salzgitter-Tafel e.V. statt und war von einer herzlichen Atmosphäre geprägt. Vertreter beider Organisationen betonten die Bedeutung der Solidarität und der Unterstützung bedürftiger Menschen in Salzgitter.

Ida Naumov, Vorsitzende der Salzgitter-Tafel e.V. und Waltraut Triller, stellvertretende Vorsitzende, nahmen den Spendenscheck dankbar entgegen. Naumov betonte: "Wir sind überwältigt von der Hilfsbereitschaft der Gewerkschaft. Diese Spende wird uns helfen, noch mehr Menschen mit dringend benötigten Lebensmitteln zu versorgen. Jeden Werktag holen wir in Geschäften Brot, Obst und andere einwandfreie Lebensmittel ab, die sonst weggeworfen würden."

Die Salzgitter-Tafel e.V. wurde am 25. Juli 2000 gegründet. Am 31. Januar 2001 fand die erste Lebensmittelausgabe statt. Die Tafel betreut mit mehr als 100 Ehrenamtlichen und Mitarbeitern bis zu 400 bedürftige Frauen und Männer pro Ausgabetag. Somit werden tagtäglich rund 150 Familien versorgt. Die Lebensmittelausgabe im ehemaligen PUR-Kaufhaus, im Söhlekamp 1, am Ortseingang von Salzgitter-Bruchmachtersen öffnet an drei Nachmittagen: montags und dienstags von 12.15 bis 15:00 Uhr, mittwochs von 12:00 bis 14:00 Uhr sowie donnerstags und freitags von 12:15 bis 15:00 Uhr.

Die Salzgitter-Tafel e.V. ist auch weiterhin auf ehrenamtliches Engagement und helfende Hände angewiesen. Interessierte können sich gerne unter der Telefonnummer 0 53 41 / 88 73 49 melden, um sich zu informieren, wie sie bei der Tafel aktiv werden können.

 


Drucken Drucken
3,11,12,13,22,