IG Metall Salzgitter-Peine
https://www.igmetall-salzgitter-peine.de/aktuelles/meldung/stimmungsvolle-gedenkveranstaltung-auf-dem-friedhof-jammertal/
19.09.2020, 10:09 Uhr

1. September Antikriegstag

Stimmungsvolle Gedenkveranstaltung auf dem Friedhof Jammertal

  • 03.09.2020
  • Aktuelles, Regionale Themen

Anläßlich des Antikriegstages, der in diesem Jahr auf den vor 75 Jahren beendeten Weltkrieg aufmerksam machte, veranstaltete der DGB eine stimmungsvolle Gedenkveranstaltung - streng unter Hygiene- und Abstandsregeln.

Der diesjährige Antikriegstag wurde erneut mit einer Gedenkveranstaltung auf dem Friedhof Jammertal begangen. Der DGB Stadtverband Salzgitter hatte zu der Veranstaltung eingeladen - unter Umsetzung der Abstands- und Hygienevorschriften, die durch die Corona-Situation nötig wurden, rund 250 Gäste waren der Einladung gefolgt.

„Es ist das erste Mal nach langer Zeit, dass wir wieder zusammenkommen können. Gemeinsam wollen wir gegen das Vergessen arbeiten“, betonte Yasemin Rosenau (Vorsitzende des DGB Stadtverbandes SZ). Die Ereignisse Ende August vor dem Berliner Reichstag hätten gezeigt, dass beim Kampf gegen Krieg und Faschismus „noch viel Arbeit vor uns liegt.“ Auch Bürgermeister Stefan Klein griff die rechtsradikalen Ausschreitungen in Berlin auf, die von einer demokratischen Gesellschaft auf keinen Fall hinnehmbar seien. Johanna Bauer betonte als Vertreterin des OJA, Friedenspolitik müsse global wirken. Es dürfe nicht sein, dass deutsche Waffen am Leid der Menschen in Kriegsgebieten beteiligt sind. Als Provokation und Grenzüberschreitung bezeichnete die Hauptrednerin Anja Piel, Mitglied des DGB Bundesvorstands, die Berliner Geschehnisse: „Wir müssen uns dem rechten Gedankengut beherzt entgegenstellen!“ Weiterhin sei es erforderlich, dass die für Rüstungsausgaben vorgesehenen Zwei-Prozent des Bruttoinlandsprodukts in ein sozial gerechtes Deutschland und Europa investiert werden. „Wir brauchen soziale Absicherung, das schafft Sicherheit“, so Anja Piel.


Drucken Drucken