IG Metall Salzgitter-Peine
https://www.igmetall-salzgitter-peine.de/aktuelles/seite/3/
19.09.2020, 11:09 Uhr

Erreichbarkeit der IG Metall Geschäftsstelle

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

wir sind ab dem 6. Juli wieder zu den gewohnten Uhrzeiten für euch vor Ort erreichbar.

Wir bitten dennoch bei Fragen vorzugsweise um eine Kontaktaufnahme per Telefon unter 05341 – 8844-0 oder per E-Mail an salzgitter-peinedon't want spam(at)igmetall.de ,um den persönlichen Kontakt weiter zu reduzieren und Gesundheitsrisiken vorzubeugen.

Eine persönliche Beratung im Büro bieten wir mit vorher abgestimmten Terminen an. Im Gewerkschaftshaus ist das Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung erforderlich und wir bitten um das Einhalten des Mindestabstands von mindestens 1,5 Metern. Bitte achtet auch darauf, dass die zulässige Anzahl an Personen in den Büros und Sitzungsräumen nicht überschritten wird.

Wir hoffen, dass wir alle bald diese außergewöhnliche Situation gemeinsam gesund überstanden haben.

 

Eure IG Metall Salzgitter-Peine

Meldungen

Corona Virus

Selbstgenähte Behelfsmasken fanden großen Zuspruch – Wiederholungstermin geplant

  • 06.05.2020
  • Aktuelles

Nachdem die Maskenverteilaktion des Hilfs- und Integrationsprojekts um syrische Geflüchtete, AWO und IG Metall am 30. April vor dem Gewerkschaftshaus ein großer Erfolg war, soll es nun eine Wiederholung geben. Die selbstgenähten Behelfsmasken werden am Freitag, 08.05.2020 von 08:30 bis 11:30 Uhr am Gewerkschaftshaus in der Chemnitzer Str. 33, Salzgitter-Lebenstedt gegen eine Spende abgegeben.

mehr...

Internationaler Tag der Arbeit

Zum 1. Mai 2020 in Salzgitter

  • 05.05.2020
  • Aktuelles

Der 1. Mai 2020 konnte nicht in gewohnter Form stattfinden. Demonstration und Familienfest waren auch in Salzgitter gestrichen. Trotzdem ein besonderer Tag!

mehr...

Internationaler Tag der Arbeit

Hans-Jürgen Urban: "Solidarität ist das Gebot der Stunde"

  • 04.05.2020
  • Aktuelles

Grußwort zum 1. Mai 2020 von Hans-Jürgen Urban, geschäftsführendes Vorstandsmitglied der IG Metall.

mehr...

Internationaler Tag der Arbeit

1. Mai 2020 - 1 Rede/100 Redner*innen

  • 01.05.2020
  • Aktuelles

In diesem Jahr ist alles anders! So können wir leider unsere Reden zum 1. Mai nicht auf unseren Kundgebungen halten. Fast 100 Veranstaltungen in unserem DGB-Bezirk Niedersachsen - Bremen - Sachsen-Anhalt entfallen. Doch auf unsere 1.-Mai-Rede wollen wir nicht verzichten! Fast 100 Rednerinnen und Redner halten diese Rede gemeinsam und feiern den 1. Mai mit unserem Motto "Solidarisch ist man nicht alleine!"

mehr...

Corona Virus

Syrische Mitbürger bedanken sich mit einer Hilfsaktion - IG Metall unterstützt ehrenamtliches Hilfs- und Integrationsprojekt

  • 30.04.2020
  • Aktuelles

Syrische Mitbürger starteten mit Unterstützung von AWO, IG Metall und Betriebsrat der Salzgitter Flachtahl ein Hilfsprojekt zur Versorung der Bevölkerung mit selbstgenähten Mund-Nase-Behelfsmasken. Am Donnerstag den 30. April wurden diese Behalfsmasken über einen Stand vor dem Gewerkschaftshaus gegen Spende abgegeben.

mehr...

8. Mai Tag der Befreiung

75 Jahre nach der Befreiung muss der 8. Mai zum Feiertag werden!

  • 27.04.2020
  • Aktuelles

Esther Bejarano und die VVN-BdA (Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes – Bund der Antifaschistinnen und Antifaschisten) haben eine Kampagne gestartet, um den Tag der Befreiung zu einem gesetzlichen Feiertag zu machen. 75 Jahre nach dem wichtigsten Tag des 20. Jahrhunderts ist es an der Zeit und auch bitter notwendig endlich konsequent Lehren aus den Verbrechen des NS-Regimes zu ziehen. Ein gesetzlicher Feiertag würde dies symbolisieren und könnte Ausgangspunkt für entsprechendes politisches Handeln sein.

mehr...

Gedenkstunde 11. April

Betriebsratsvorsitzender Cakir erinnert an 75.ste Wiederkehr der Befreiung vom deutschen Faschismus

  • 27.04.2020
  • Aktuelles, Salzgitter AG, Regionale Themen

Seit dem Jahr 1985 organisiert der Betriebsrat der Salzgitter Flachstahl GmbH gemeinsam mit dem Arbeitskreis Stadtgeschichte ein Gedenken zur Erinnerung an die Befreiung der Stadt Salzgitter vom deutschen Faschismus am 11. April 1945. In diesem Jahr blieb der Appellplatz des ehemaligen Konzentrationslagers Drütte fast menschenleer. Nur der Betriebsratsvorsitzende Hasan Cakir stand mit einem Blumengesteck am 11. April vor der Erinnerungstafel.

mehr...

Corona-Krise

Jetzt ist Solidarität gefragt! Auch Beschäftigte in Betrieben ohne Betriebsrat und Tarifvertrag brauchen Unterstützung!

  • 22.04.2020
  • Aktuelles

Die Corona-Krise hat Betriebe und Beschäftigte erfasst. Ganze Betriebe wurden weitestgehend heruntergefahren, Hunderttausende gehen in Kurzarbeit. Die Geschäftsstellen der IG Metall hingegen fahren voll hoch, verhandeln Regelungen und finden Lösungen für ihre Mitglieder, beraten aber auch Beschäftigte in Betrieben ohne Betriebsrat und Tarifvertrag. Über die Arbeit der IG Metall in der Corona-Krise sprachen wir mit Matthias Wilhelm, Bevollmächtigter der IG Metall Salzgitter-Peine.

mehr...

Pressemitteilung DGB Stadtverband Salzgitter

1. Mai – Tag der Arbeit - Solidarisch geht auch digital

  • 21.04.2020
  • Aktuelles

Die Corona-Krise wirkt sich nun auch auf den Maifeiertag aus: Der DGB sagt seine Kundgebungen in der Region ab – ein historisch einmaliger Schritt. Zum ersten Mal wird der Deutsche Gewerkschaftsbund in Salzgitter keine öffentliche Kundgebung zum Tag der Arbeit durchführen. Der DGB hat sich der widrigen Umstände zum Trotz deswegen etwas Besonderes einfallen lassen. Die Gewerkschaften bringen am 1. Mai den Tag der Arbeit ins Netz. Das Motto: „Solidarisch ist man nicht alleine!“ Am 1. Mai gibt es ab 11 Uhr unter www.dgb.de/erstermai einen Livestream zu sehen. So wollen die Gewerkschafter am 1. Mai digital für Solidarität und soziale Gerechtigkeit demonstrieren – mit Musikern, Comedians, Talks, Interviews und Solidaritätsbotschaften aus ganz Deutschland.

mehr...

8. Mai - Tag der Befreiung - onlineaufruf

Abrüstung jetzt!

  • 21.04.2020
  • Aktuelles

Die Kampagne "abrüsten statt aufrüsten" hat einen Aufruf zur Abrüstung gestartet, den bereits 160.000 Bürgerinnen und Bürger unterzeichnet haben. Wir bitten um Eure Unterstützung des Aufrufes. Gewerkschafen waren immer Teil der Friedensbewegung und dafür gibt es auch heute noch gute Gründe: Die Corona-Pandemie dürfte Deutschland hunderte Milliarden kosten. Und das ist gut angelegtes Geld. Doch irgendwann werden die Rechnungen verteilt. Wird die Krise dann auf dem Rücken der Beschäftigten abgeladen, oder werden große Vermögen stärker herangezogen? Können wir uns einen immer mehr ausufernden Rüstungshaushalt leisten, während Renten und andere Sozialleistungen unter den Druck von Kürzungsdebatten geraten werden? Armuts-, Ernährungs- und Klimakrise sind ungelöst und werden immer mehr Kriege...

mehr...


Drucken Drucken